Kempten – Beim Urinieren in Iller gefallen – Einsatzkräfte rücken aus

01-06-2014_ostallgaeu_brk-wasserwacht_buchloe_fliesswasserretter_lehrgang_ausbildung_new-facts-eu20140601_0014Am Freitag Abend, 07.11.2014, gegen 18.20 Uhr, ging bei der Intergrierten Leitstelle Allgäu die Mitteilung ein, dass im Bereich des Weidacher Weges in Kempten/Allgäu, nahe der Iller, eine Person ins Wasser gefallen sei.

Eine Passantin sah, wie eine offensichtlich stark angetrunkener Mann, sich nahe des Illerufers hinter ein Gebüsch begab um dort offensichtlich seine Notdurft zu verrichten. Da die Frau dann ein Platschen hörte und den Mann nicht mehr sah, alarmierte sie sofort die Rettungskräfte. Noch vor Eintreffen der Rettungskräfte von Feuerwehr, Wasserwacht, BRK und Polizei, hatte sich der betrunkene 48-Jährige, der tatsächlich in die Iller gefallen ist, bereits selber wieder aus dem Wasser gerettet.

Der stark alkoholisierte 48-Jährige wurde anschließend mit Verdacht auf eine Unterkühlung ins Klinikum Kempten verbracht.

Anzeige