Kempten – 23-jährige Autofahrerin wird verfolgt

Kempten/Allgäu + 17.06.2013 + 13-1095

polizei-anhaltungAm Montag, 17.06.2013, kurz nach Mitternacht, ging bei der Polizeiinspektion Kempten der Anruf einer verängstigten jungen Autofahrerin ein, welche mitteilte, dass sie von einem anderen, ihr unbekannten Pkw-Fahrer offensichtlich verfolgt wird.

Die Polizeibeamten konnten wenige Minuten später tatsächlich beide Fahrzeuge in der Illerstraße in Kempten antreffen und, da der Verfolger immer noch dem Pkw der 23-jährigen Studentin folgte, diesen kontrollieren.
Bei dem Fahrer des Verfolgerfahrzeugs handelte es sich um einen 23-jährigen Mann aus Kempten, welcher für die Polizeikontrolle keinerlei Verständnis zeigte. Der Mann gab zunächst nur widerwillig seine Papiere heraus und wurde gegenüber den kontrollierenden Beamten sofort aufbrausend.

Um den Sachverhalt zu klären, wurde der Mann aufgefordert auszusteigen. Der Mann verweigerte jegliche Kooperation, im weiteren Verlauf sprang er aus seinem Fahrzeug und drohte dem kontrollierenden Beamten verbal an, ihn zu töten. Bei dem Versuch den Mann zu überwältigen, konnte sich dieser losreisen, weshalb Pfefferspray eingesetzt wurde. Erst danach gelang es den Beamten den Mann zu fesseln und festzunehmen. Den Rest der Nacht verbrachte der Mann im polizeilichen Gewahrsam.
Die Hintergründe für den Vorfall konnten zwischenzeitlich geklärt werden. Der Mann, der sich für sein Verhalten zwischenzeitlich entschuldigt hat, gab an, dass er die 23-Jährige zwar nicht kannte, aber deren Verhalten an einer Tankstelle offenbar falsch interpretiert hatte und daher der Hoffnung war, die Frau näher kennen lernen zu können.

Foto: Symbolbild


Anzeige