Kempten – Auftakt der Festwoche ohne großen Zwischenfälle

alkoholZum Auftakt der 65. Allgäuer Festwoche blieb es aus Sicht der Polizei insgesamt relativ friedlich.
Allerdings kam es zu mehreren Aufgriffen stark alkoholisierter Personen. Unter ihnen befanden sich eine Vielzahl von minderjährigen Besuchern. Unter anderem wurde ein 15-Jähriger mit über zwei Promille aufgegriffen, welcher völlig orientierungslos auf dem Festwochengelände umher lief. Alle Jugendlichen wurden noch am Abend ihren Eltern zugeführt. In diesen Fällen müssen die Jugendlichen mit einer Mitteilung an das zuständige Jugendamt rechnen. Für einen stark alkoholisierten 25-Jährigen konnte allerdings kein Schlafplatz vermittelt werden, so dass er aufgrund seiner Schutzbedürftigkeit in polizeilichen Gewahrsam genommen werden musste. Zu vorsätzlichen Gewalthandlungen kam es am ersten Abend im Bereich der Festwoche nicht.

Anzeige