Kempten | 44-Jähriger ertrinkt im Herrenwieser Weiher – Wasserwacht musste Sonartechnik zum Auffinden einsetzen

KAT Schutz-Ostallgäu-Oberallgäu-Füssem-Forggensee-THW-Feuerwehr-Rettungsdiest-Schiff-Brand-Wasserwacht-Verletzte-11.10.2014-Bringezu-new-facts (328)

Foto: Bringezu/Symbolbild

Am Mittwoch, 22.08.2018, gegen 17.10 Uhr, beobachteten zwei Zeugen einen schwimmenden Mann im Herrenwieser Weiher bei Kempten, wie dieser unvermittelt unterging. Die Zeugen setzten sofort einen Notruf ab und versuchten noch, nach dem Ertrunkenen zu tauchen. Jedoch konnte erst ein Sonarboot der Wasserwacht, gegen 19:00 Uhr, den leblosen 44-Jährigen orten. Der Notarzt konnte nur noch den Tod feststellen.

Nach den durchgeführten Ermittlungen durch den Kriminaldauerdienst Memmingen ist von einer inneren medizinischen Todesursache auszugehen.