Kempten – 19-jährige Australierin verirrt sich nach durchzechter Nacht

polizisten-38

Symbolfoto

Am Freitagmorgen, 25.12.2015, gegen 7.00 Uhr, wurde die Polizeiinspektion Kempten von einer jungen australischen Touristin um Hilfe gebeten. Die stark alkoholisierte 19-Jährige war zusammen mit ihren Freundinnen, bei welchen sie auch wohnt, in Kempten unterwegs. Im Laufe des Abends verlor sie jedoch den Anschluss an ihre Gruppe, als sie am  Morgen wieder zurück zur Wohnadresse laufen wollte, konnte sie diese jedoch nicht mehr finden.

Die junge Dame irrte ca. zwei Stunden durch Kempten, bis sie schließlich die Polizei kontaktierte. Da das ausländische Handy nicht funktionierte konnte die Australierin auch ihre Freundinnen nicht erreichen