Kempten – 100.000 Euro Entwendungsschaden bei Einbruch

Kempten/Allgäu + 21.10.2013 + 13-1857

Zwei Einbruchdiebstähle beschäftigen derzeit die Kripo in Kempten. Bei einem Einbruch in ein Lagergebäude entstand ein hoher Entwendungsschaden.

einbrecherKempten – In der Zeit von Freitag, 19.10.2013, 11.00 Uhr, bis zum Sonntag, 21.10.13, 6.45 Uhr, brachen unbekannte Täter in ein Büro- und Lagergebäude eines Tabakwarenhandels in der Daimlerstraße in Kempten/Allgäu ein.

Dort flexten sie den Tresor auf, fanden darin jedoch nur einen kleineren Bargeldbetrag und entwendeten anschließend 200.000 Zigaretten. Die Beute wurde mit einem Lkw Sprinter abtransportiert, den die Täter in der Nachbarfirma, einem Früchte-/Gemüsegroßhandel, gezielt entwendeten. Außerdem wurden zwei zur Tatausführung benötigte Aluleitern von einer weiteren Nachbarfirma, einem Heizungs-/Sanitär-/Lüftungsbauer, entwendet.

Der gesamte Entwendungsschaden liegt bei über 100.000 Euro und der hinterlassene Sachschaden bei ca. 2.500 Euro.
Heising – In der Nacht vom Montag, 21.10.2013 auf den Dienstag, 22.10.2013, brachen Unbekannte in das Gebäude einer Tennisplatzbaufirma im Hafental ein. Dort wurden mehrere Türen aufgebrochen, mit Farbspraydosen Schaden angerichtet und Bier entwendet. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 1.000 Euro.
Hinweise zu beiden Fällen nimmt die Kriminalpolizeiinspektion Kempten unter Telefon 0831/9909-0 entgegen.

 

Anzeige