Kaufhof strebt Einigung mit Verdi bis Jahresende an

Köln (dts Nachrichtenagentur) – Der Warenhauskonzern Kaufhof strebt eine Einigung mit der Gewerkschaft Verdi über Einschnitte bei den rund 21.000 Beschäftigten noch in diesem Jahr an. „Wir hoffen, bis Jahresende ein Ergebnis verkünden zu können, damit wir alle mit Klarheit in die Weihnachtsfeiertage gehen können“, schreiben Kaufhof-Chef Wolfgang Link und Arbeitsdirektor Peter Herlitzius in einem Brief an die Belegschaft, aus dem die „Westdeutsche Allgemeine Zeitung“ (Mittwochausgabe) zitiert. Link und Herlitzius verteidigen demnach die geplanten Einschnitte.

Sie verweisen darauf, dass viele Einzelhandelsketten längst keine Tarifbindung mehr haben und daher mit deutlich niedrigeren Personalkosten arbeiten können als Kaufhof. „Diese Situation ist für uns nicht länger tragbar, denn sie gefährdet die Zukunft unseres Unternehmens“, schreiben Link und Herlitzius.

Kaufhof, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Kaufhof, über dts Nachrichtenagentur