Kaufbeuren – Zeugenaufruf nach Tötungsdelikt – 5.000 Euro Belohnung

 

Vergleichsbild Schlüsselanhänger - die Farbe kann abweichen.

Vergleichsbild Schlüsselanhänger – die Farbe kann abweichen.

Über einen erneuten Zeugenaufruf hofft die Kripo Kaufbeuren auf neue Hinweise die zur Klärung eines Tötungsdelikts beitragen können.

Noch ungeklärt ist das Tötungsdelikt vom Hochstadtweg in Kaufbeuren, bei dem am Samstagvormittag, dem 09.08.2014, ein 40-jähriger Mann tot in seiner Wohnung aufgefunden wurde. Aufgrund der bisherigen Erkenntnisse ist davon auszugehen, dass es in der Wohnung zu einer körperlichen Auseinandersetzung kam, bei welcher das Opfer durch Stiche tödlich verletzt wurde. Die Kriminalpolizei Kaufbeuren hatte noch am Samstag die Ermittlungsgruppe „Hochstadtweg“ eingerichtet, die weiterhin mit einem Ansatz von bis zu 12 Mitarbeitern an der Klärung dieses Kapitaldeliktes arbeitet. Im Rahmen der Ermittlungen wurden bisher über 100 Vernehmungen durchgeführt. Mehr als 200 Spuren sind bisher eingegangen bzw. wurden am Tatort gesichert. Neben der Tatort- und Ermittlungsarbeit wurden auch die Spezialisten von der Operativen Fallanalyse hinzugezogen um unter anderem Ermittlungsstrategien festzulegen. 

Das Bayerische Landeskriminalamt hat auf Anregung der Kriminalpolizeistation Kaufbeuren zwischenzeitlich eine Belohnung von 5.000 Euro ausgesetzt. Diese Auslobung gilt für Hinweise, die zur Aufklärung der Tat oder zur Ergreifung des Täters führen, wird unter Ausschluss des Rechtsweges zuerkannt oder verteilt und ist ausschließlich für Privatpersonen und nicht für Beamte, zu deren Berufspflicht die Verfolgung strafbarer Handlungen gehört, bestimmt.

 

Aufgrund der bisherigen Ermittlungen beschäftigen die Kripobeamten zudem folgende Fragen / Sachverhalte:

  • Am Donnerstag, dem 07.08.2014, zwischen 17.00 – 18.00 Uhr kam es am Hochstadtweg 5 zu einem Beinahezusammenstoß zwischen einer männlichen Person und einer Fahrradfahrerin. Die Kripo Kaufbeuren bittet diese Fahrradfahrerin, sich als Zeugin zu melden.
  • Der Wohnungsschlüssel des Opfers wurde trotz groß angelegter Suchmaßnahmen noch immer nicht gefunden. Inzwischen hat die Kripo einen Schlüsselanhänger erhalten, der dem gesuchten Schlüsselanhänger der Tatortwohnung gleicht. Es handelt sich um einen Salamander aus Metall in der Größe 6,3 cm lang – 3,3 cm breit – 0,4 cm hoch. Der gesuchte Schlüsselanhänger hat eine bläuliche Farbe die jedoch nicht mit der Farbe des Vergleichbildes übereinstimmen muss. Wer kann Hinweise geben, wo dieser Schlüsselanhänger nach dem 09.08.2014 gesehen oder gefunden wurde?
  • Ende Juli und Anfang August, also die Tage vor der Tat, stand ein dunkler BMW mit dem Teilkennzeichen KE – für Kempten in der Nähe der Tatobjektes. Wer kann Angaben zu diesem Fahrzeug oder zum Fahrer machen?
Anzeige