Kaufbeuren – Polizist wird im Einsatz zum Lebensretter

Kaufbeuren | 16.07.2011 | 11-582

polizei5Anlässlich des Lagerlebens auf dem Tänzelfest in Kaufbeuren waren auch am Samstagabend, 16.07.2011, junge Polizeibeamtinnen und Polizeibeamte der Bereitschaftspolizei aus München eingesetzt. Gegen 20.00 Uhr kontrollierten die Beamten einige im Bereich der „Alten Weberei“ am Mühlbach feiernde Jugendliche. Ein Mädchen saß auf der Mauer, die den Mühlbach vom Parkplatz abgrenzt.
Während der Kontrolle fiel das 15-jährige Mädchen plötzlich rücklings in den Mühlbach und wurde von der starken Strömung mitgerissen. Das Mädchen ging im Wasser sofort unter. Der kontrollierende Polizeibeamte, ein 26-jähriger Polizeimeister, erkannte sofort den Ernst der Situation und sprang beherzt mit einem Hechtsprung dem Mädchen hinterher.

Nach ein paar Metern konnte er das Mädchen packen und mit ihr zur Randmauer schwimmen. Die anderen Kollegen konnten dann beide aus dem Mühlbach ziehen.
Das Mädchen, eine Schülerin aus Bad Wörishofen, wurde vom Rettungsdienst versorgt und ins Krankenhaus eingeliefert. Nach eigenem Bekunden hatte sie einen Schwindelanfall. Ansonsten blieb sie unverletzt.  
Der Polizeimeister musste den Einsatz am Lagerleben vorzeitig beenden und nach München zurückfahren, wo er endlich seine nasse Uniform  gegen trockene Kleidung wechseln konnte.

Anzeige