Kaufbeuren – Polizeibeamte entdecken bei Durchsuchung „Drogenlabor“

Lkrs. Ostallgäu/Kaufbeuren + 10.01.2014 + 14-0095

Wegen des Verdachts von Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz wurde am Freitag, 10.01.2014, ein Durchsuchungsbeschluss des Amtsgerichts Kaufbeuren durch die Beamten der Polizeiinspektion für eine Wohnung in Kaufbeuren vollzogen.

bw-polizei-einsatzfahrt4In der Wohnung fanden die Beamten Kleinmengen an Marihuana, Ecstasy und „Speed“, die nach den Angaben des 26-jährigen Wohnungsinhabers zum Eigengebrauch vorgesehen waren.

Darüber hinaus fanden die Beamten im Dachgeschoss der Wohnung zahlreiche Utensilien und Chemikalien, die zur Herstellung von Betäubungsmitteln geeignet sind. Zunächst wurden die Beamten der Kripo Kaufbeuren hinzugezogen. Wegen der Menge der Chemikalien kamen auf Anforderung der Kripo Kaufbeuren die Spezialisten des Landeskriminalamts (BLKA) zur Bewertung der Chemikalien und zur Spurensicherung nach Kaufbeuren.

Die aufgefundene Menge hätte für die Herstellung von über einem Kilogramm Amphetamin ausgereicht. Der Tatverdächtige war in seiner Beschuldigtenvernehmung geständig und räumte den Betrieb des Drogenlabors ein. Der Fall wurde vom Landeskriminalamt München übernommen.

 

Anzeige