Kaufbeuren – Opfer nach Schlägerei verstirbt in Klinik

Lkrs. Ostallgäu/Kaufbeuren + 18.07.2013 + 13-1291

Notarzt dunkel

UPDATE 17.00 Uhr

Der lebensgefährlich verletzte 34 Jährige wurde im Laufe des nachmittags vom Krankenhaus Kaufbeuren für klinisch Tod erklärt.

Die Kriminalpolizei Kaufbeuren führt die Ermittlungen, insbesondere Vernehmungen von beteiligten Personen, fort.

Zu einer folgenschweren Auseinandersetzung von mehreren Personen kam es in der Nacht von Mittwoch, 17.07.2013, auf Donnerstag, 18.07.2013.

Gegen Mitternacht wurde die Polizei über eine körperliche Auseinandersetzung auf dem Tänzelfest von angeblich 10-20 Personen informiert. Beim Eintreffen der umfangreichen Einsatzkräften der Polizei sowie des Rettungsdienstes wurden drei leicht verletzte Personen sowie eine Person mit lebensgefährlichen Verletzungen festgestellt. Im Rahmen der ersten Ermittlungen der Polizei wurden aufgrund von Zeugenhinweisen im Stadtbereich zwei Personen festgenommen, die derzeit als tatverdächtig gelten. Bei den leicht Verletzten handelt es um zwei 31-jährige und einen 25-jährigen Mann, die alle in Kaufbeuren wohnhaft sind.

Der Zustand des 34-jährigen lebensgefährlich verletzten Kaufbeurer ist so ernst, dass von einem Ableben auszugehen ist.

Die Ermittlungen der Kriminalpolizeistation Kaufbeuren zu den Hintergründen des Vorfalls, dem Hergang, sowie der Anzahl und Rolle der Beteiligten dauern an. Angaben zu Alter und Herkunft der Festgenommen erfolgen erst, wenn der Tatverdacht im Laufe der Ermittlungen hinreichend bestätigt ist. Sowohl die leicht verletzten Geschädigten, als auch die beiden Tatverdächtigen waren zum Zeitpunkt des Vorfalls stark alkoholisiert. Ein Atemalkoholtest bei dem 34-jährigen lebensgefährlich Verletzten war aufgrund dessen Gesundheitszustands nicht mehr möglich.

 

Anzeige