Kaufbeuren-Neugablonz – 49-jähriger Täter legt Teilgeständnis ab – Brennende Zigarette im Lokal löste den Streit aus

13-04-2016_Kaufbeuren_Toter_Messerstecherei_Casino_Sudetenstrasse_Polizei_Feuerwehr_Poeppel20160413_0018

Foto: Pöppel

Mittwochnacht, 13.04.2016, ereignete sich ein Tötungsdelikt in einer Gaststätte in Kaufbeuren-Neugablonz. Wie bereits berichtet, gerieten ein 49-jähriger Kaufbeurer und die 32-jährige Wirtin der Gaststätte in Streit.

Auslöser des Streites war, dass sich der alkoholisierte Gast eine Zigarette angezündet hatte und der Aufforderung der Wirtin nicht nachkam, sich nach draußen zu begeben. Auf diese verbale Auseinandersetzung wurden weitere Gäste aufmerksam, darunter zwei 23-Jährige Kaufbeurer. Im weiteren Verlauf entwickelte sich eine eigenständige Streitigkeit zwischen den beiden jungen Männern und dem 49-Jährigen, auf deren Verlauf auch die Wirtin nicht mehr deeskalierend einwirken konnte.

13-04-2016_Kaufbeuren_Toter_Messerstecherei_Casino_Sudetenstrasse_Polizei_Feuerwehr_Poeppel20160413_0024

Foto: Pöppel

Der Konflikt zwischen dem 49-Jährigen Tatverdächtigen und seinem 29-jährigen Begleiter aus Kaufbeuren auf der einen Seite und den beiden 23-Jährigen und einem 20-jährigen Begleiter auf der anderen Seite verlagerte sich danach vor die Gaststätte. Dort ereignete sich dann auch der in der Folge tödlich verlaufende Angriff des 49-Jährigen auf einen der beiden 23-Jährigen. Zusätzlich erlitt auch der zweite 23-Jährige eine Schnittverletzung.

13-04-2016_Kaufbeuren_Toter_Messerstecherei_Casino_Sudetenstrasse_Polizei_Feuerwehr_Poeppel20160413_0045

Foto: Pöppel

Zwischen den handelnden Personen bestand nach derzeitigem Ermittlungsstand keine Vorbeziehung. Der genaue Ablauf der Auseinandersetzung sowie das Handeln und Verhalten der einzelnen Personen ist derzeit zentraler Gegenstand der Ermittlungen der Kriminalpolizei Kaufbeuren. Der 49-Jährige Tatverdächtige, welcher in unmittelbaren zeitlichen Zusammenhang festgenommen werden konnte, legte in seiner Beschuldigtenvernehmung
ein Teilgeständnis ab.

Am Donnerstag wurde der 49-jährige Täter auf Antrag der Staatsanwaltschaft dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser erließ gegen den Mann einen Haftbefehl wegen Totschlag.