Kaufbeuren – Nachbarschaftsstreit hält Polizei auf Trapp

polizeieinsatzfahrt_dunkel_foto-polizei_new-facts-eu.JPG.pagespeed.ic.MFljG12SZtAm Montag, 12.05.2014, musste die Polizei gleich dreimal zu einem Nachbarschaftsstreit anrücken.

Am Morgen endete ein Streit in einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen einem Ehepaar, 63 und 57 Jahre alt, und deren 66-jährigen Nachbarin. Am Abend fuhren die Beamten erneut die Adresse aufgrund eines Notrufes an. Diesmal schlug sich das Ehepaar mit der 38-jährigen Tochter der Nachbarin. Der 36-jährige Lebensgefährte der Tochter eilte zu Hilfe und wurde ebenfalls handgreiflich.

Das Ehepaar wurde zur Untersuchung in das Klinikum Kaufbeuren gebracht. Knapp eine Stunde später ging erneut ein Notruf bei der Einsatzzentrale der Polizei ein, dass nun mehrere Jugendliche, unter anderem ein Sohn des erwähnten Ehepaares, vor dem Anwesen stehen und Mutter sowie deren Tochter mit Lebensgefährte aufforderten aus ihrer Wohnung zu kommen. Die Polizei erteilte den Jugendlichen einen Platzverweis.

Anzeige