Kaufbeuren – Mögliches Tötungsdelikt – Toter Mann treibt in Wertach – Spuren von Gewalteinwirkung

29-07-2013 landsberg wasserleiche brk-wasserwacht-buchloe pressefoto new-facts-eu

Nachdem am Sonntag, 05.07.2015, eine leblose Person in der Wertach in Kaufbeuren aufgefunden wurde, ermitteln die Kaufbeurer Kriminalpolizei und die Staatsanwaltschaft Kempten nun wegen dem Verdacht eines Tötungsdelikts.

Kurz nach 11 Uhr entdeckte ein Angler den im Wasser liegenden Körper und verständigte über Notruf die Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West in Kempten, weshalb über die Integrierte Leitstelle Allgäu die Kaufbeurer Wasserwacht und Feuerwehr alarmiert wurden. Nach Bergung des verstorbenen Mannes aus der Wertach – unterhalb des Fußgängersteges am Kindergarten in der Nähe des Wertachweges – wurden durch den Kriminaldauerdienst Memmingen Gewalteinwirkungen gegen den Körper des Verstorbenen festgestellt, die möglicherweise tödlich waren. Das Fachkommissariat der Kripo Kaufbeuren übernahm daraufhin die Ermittlungen und richtete zwischenzeitlich eine Ermittlungsgruppe ein.

Die Ermittler bitten nun unter Telefon 8341/933-0 um entsprechende Hinweise:

– Wem fielen in den vergangenen Tagen im beschriebenen Bereich der Auffindung verdächtige Personen oder Fahrzeuge auf?

– Wer hat dort andere verdächtige Beobachtungen machen können?

Derzeit stehen die Ermittlungen noch am Anfang, weshalb momentan keine Auskunft zur Person des Opfers, oder andere Details über diese Meldung hinausgehend, erteilt werden können.