Kaufbeuren – Körperverletzung mit Todesfolge

Lkrs. Ostallgäu/Kaufbeuren | 23.05.2012 | 12-1116

polizisten-38Tödliche Verletzungen zog sich in der Nacht vom Dienstag, 22.05.2012, auf Mittwoch, 23.05.2012, ein 20-jähriger Mann bei einer Auseinandersetzung in einer Wohnung in Kaufbeuren zu. Der junge Mann hatte einen 54-jährigen Bekannten in dessen Wohnung besucht und mit diesem Alkohol getrunken. Aus bislang nicht bekannten Gründen kam es zwischen den beiden Männern zu einer körperlichen Auseinandersetzung in deren Verlauf der Wohnungsinhaber nach eigenen Angaben seinen Kontrahenten mit einem Haltegriff am Fußboden fixierte und im Anschluss über Notruf die Polizei verständigte. Als die Beamten nach kurzer Zeit in der Wohnung eintrafen fanden sie den 20-Jährigen regungslos am Fußboden vor. Trotz sofortiger Reanimationsmaßnahmen am Tatort und im Klinikum Kaufbeuren konnte der Tod des jungen Mannes nicht verhindert werden. Es wurde eine Obduktion angeordnet. Das genauen Ergebnis zur Todesursache dürfte erst in einigen Wochen vorliegen. Der Wohnungsinhaber wurde noch am Tatort von Beamten der Polizeiinspektion Kaufbeuren festgenommen.

Der bei ihm festgestellte Atemalkoholwert betrug knapp 0,8 mg/l Alkohol in der Atemluft (entspricht knapp 1,6 Promille). Der 54-Jährige hat grundsätzlich die Auseinandersetzung eingeräumt. Nähere Einzelheiten können mit Rücksicht auf das laufende Ermittlungsverfahren derzeit nicht bekanntgegeben werden. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Kempten wurde vom Ermittlungsrichter des Amtsgerichts Kempten Haftbefehl wegen des Verdachts der Körperverletzung mit Todesfolge erlassen. Er wurde in eine bayerische Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Die weiteren Ermittlungen führt die Kripo Kaufbeuren.

Anzeige