Kaufbeuren – Justizbeamte finden zufällig Rauschgift

Kokain

Foto: Symbolfoto

Geringe Mengen von Amphetamin stellten Beamte der Schleierfahndung Pfronten am Montag, 10.11.2014, im Gerichtsgebäude von Kaufbeuren sicher.

Dort hatten Justizbeamte bei der Einlasskontrolle eines 30-jährigen Oberallgäuers verdächtige Substanzen gefunden, die in Tütchen verpackt waren. Beim Drogentest durch die hinzugezogenen Schleierfahnder stellte sich heraus, dass es sich hierbei um Amphetamin handelte. Bedenklich an diesem Vorfall ist, dass der Mann auf dem Weg zu seiner eigenen Gerichtsverhandlung wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz war.

Die Beamten zeigten den Unbelehrbaren an und stellten das Rauschgift sicher.

Anzeige