Kaufbeuren | Hitlergruß bei Gegenveranstaltung zum Thema „Islam“

Symbolbild

Am Donnerstag, 19.09.2018, fanden am Salzmarkt und Obstmarkt in Kaufbeuren zwei angemeldete Versammlungen statt. Beide Versammlungen wurden durch Polizeikräfte geschützt, dazu waren auch Unterstützungskräfte der Bereitschaftspolizei München im Einsatz. Die Kundgebung am Salzmarkt zum Thema „Islam“ wurde von ca. 60 Versammlungsgegnern mit einem „stillen Protest“ begleitet. Dabei kam es nur in einem Fall zu einer Störung, als ein Teilnehmer der Gegenkundgebung die strafbare Geste des sogenannten „Hitlergrußes“ darstellte.
Im weiteren Verlauf blieb es bei verbalen Auseinandersetzungen zwischen Beitragsrednern und Versammlungsgegner. Der Leiter der Versammlung am Salzmarkt klebte bei der Anfahrt die Kennzeichen seines Transporters ab. Dieser Sachverhalt wird daher aufgrund des Verdachts des Kennzeichenmissbrauches an die Staatsanwaltschaft weitergeleitet. Darüber hinaus kam es zu keinen strafrechtlich relevanten Vorfällen.