Kaufbeuren – Frau schwer misshandelt

Lkrs. Ostallgäu/Kaufbeuren | 30.04.2012 | 12-0947

polizisten-38Schwer misshandelt wurde in der Nacht zum Sonntag, 29.04.2012, eine 46-jährige Frau in ihrer Wohnung in Kaufbeuren. Ausgangspunkt für die Misshandlungen war ein wegen einer Nichtigkeit geführter Streit zwischen der Frau und ihrem 49-jährigen Lebenspartner. Dabei geriet der Mann, der ebenso wie seine Partnerin erheblich dem Alkohol zugesprochen hatte,  derart in Rage, dass er die Frau mit Faustschlägen und Fusstritten misshandelte und erheblich verletzte.  Die Frau verlor dabei das Bewusstsein und wurde zudem von ihrem Peiniger mit Klebebändern an Armen und Beinen gefesselt.  Nachdem der Tatverdächtige   wieder zur Besinnung gekommen war verständigte er Polizei und Rettungsdienst, von welchem die  schwer verletzte Frau nach Rettung mittels Feuerwehrdrehleiter   zur stationären Behandlung in eine Klinik verbracht wurde. Der Tatverdächtige ließ sich am Tatort widerstandslos festnehmen. Ein Motiv für sein Handeln konnte er nicht nennen. Er wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Kempten am Montag dem Haftrichter beim Amtsgericht Kempten vorgeführt. Von diesem wurde die einstweilige Unterbringung des Beschuldigten in einem Bezirkskrankenhaus angeordnet.  

Anzeige