Kaufbeuren – Drei maskierte Männer überfallen Spielhalle in Neugablonz

waffe-42

Symbolfoto

Ein bewaffneter Raubüberfall ereignete sich Donnerstag Nacht, 09.10.2014, im Kaufbeurener Stadtteil Neugablonz.

Gegen 2.45 Uhr betraten am Freitag drei maskierte Männer die Spielhalle in der Wiesenstraße und bedrohten, je mit einer Schusswaffe bewaffnet, das zu diesem Zeitpunkt anwesenden Personal der Spielhalle. Nachdem die Täter die Frau und den Mann gezwungen hatten sich auf den Boden zu legen, brachen sie zwei Spielautomaten auf. Hierbei erbeuteten sie eine noch nicht genauer bekannte Geldsumme. Anschließend verließen die Männer die Spielothek in unbekannte Richtung. Die Beschäftigten waren so verängstigt, dass sie nach dem Überfall bis zum Eintreffen des Betreibers der Spielothek am Boden liegen blieben. Die hierdurch erst mit rund 45 Minuten Verspätung begonnene Fahndung der Polizei nach den Tätern blieb bisher ohne Erfolg. Die Ermittlungen zu dem bewaffneten Raub wurden noch in der Nacht vom Kriminaldauerdienst Memmingen übernommen und werden von der Kripo Kaufbeuren fortgeführt.

Die bisher unbekannten Täter, die sich untereinander in einer osteuropäischen Sprache, nach Einschätzung der Bedrohten auf Russisch, abgesprochen hatten, waren komplett schwarz bekleidet und mit Sturmhauben maskiert. Eine nähere Personenbeschreibung liegt bisher noch nicht vor.

Sachdienliche Hinweise zu dem Raub nimmt die Kriminalpolizeiinspektion Kaufbeuren unter Telefon 08341/933-0 entgegen.

Anzeige