Kaufbeuren – 20-Jährige kann sich vor aggressiven Ex-Freund retten

Lkrs. Ostallgäu/Kaufbeuren + 14.12.2012 + 12-2957

Festnahme5Wegen versuchter Tötung seiner ehemaligen Freundin am Wochenende, 15.716.12.2012, wird gegen einen Ostallgäuer ermittelt.

Eine 20-jährige Frau aus Kaufbeuren wurde am Nachmittag des Samstages, 15.12.2012, von ihrem ehemaligen Freund misshandelt und bedroht. Der Beschuldigte, ein 22-jähriger Arbeiter aus dem Landkreis Ostallgäu, hatte seine ehemalige Freundin um eine Aussprache in deren Wohnung in Kaufbeuren gebeten. Unmittelbar nach dem Betreten der Wohnung ging der Mann auf die Frau los, würgte sie und bedrohte sie mit dem Tode.


Die Frau setzte sich gegen den Angriff zur Wehr und konnte schließlich nach einem heftigen Kampfgeschehen aus der Wohnung zu einem vor dem Haus wartenden Bekannten flüchten. Dieser stellte sich dem die Frau verfolgenden Beschuldigten in den Weg und wurde zunächst von diesem ebenfalls heftig attackiert. Dem Mann gelang es jedoch den Angriff abzuwehren, woraufhin der Beschuldigte flüchtete. Der Beschuldigte hielt sich zunächst über das Wochenende verborgen; trotz umfangreicher Fahndungsmaßnahmen konnte sein Aufenthaltsort nicht ermittelt werden. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Kempten wurde gegen ihn Haftbefehl wegen versuchten Mordes erlassen. Am Montag Nachmittag, 17.12.2012, stellte sich der Beschuldigte in Begleitung seines Rechtsanwaltes bei der Kriminalpolizei Kaufbeuren. Er wird am Dienstag, 18.12.2012, zur Eröffnung des Haftbefehls dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Kempten vorgeführt.
Die Geschädigte und deren Bekannter zogen sich bei der Auseinandersetzung Verletzungen zu.



Anzeige