Kaufbeuren – 12-Jähriger löst mit unbedachter Äußerung Polizeieinsatz aus

Lkrs. Ostallgäu/Kaufbeuren + 27.11.2013 + 13-2150

polizeiauto-55Ein 12-jähriges Kind äußerte am Dienstag, 27.11.2013, gegenüber zwei Mitschülern, sich selbst, und den beiden anderen, etwas anzutun. Es stellte sich jedoch heraus, dass es sich hierbei lediglich um eine unbedachte Äußerung handelte.

Nachdem der Vorfall am Mittwoch Früh der Schulleitung bekannt wurde, informierte diese die Kaufbeurener Polizei. Die Beamten trafen den Schüler, der bei der Schule krank gemeldet war, wenig später zuhause an und übergaben ihn in Begleitung seiner Mutter in die Obhut des Jugendamts.


Wie sich nach Gesprächen mit allen Beteiligten ergab, war ein vorangegangener Streit des Jungen mit seinen Mitschülern der Grund für die Drohung. Die Folgen seiner unüberlegten Aussage waren ihm wohl nicht bewusst gewesen.

 

Anzeige