Kauder wünscht sich Comeback der FDP

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Unions-Fraktionschef Volker Kauder (CDU) wünscht sich ein Comeback der FDP im Bundestag. „Ich hoffe auch, dass die Landtagswahl in Baden-Württemberg dafür ein starkes Signal ist“, sagte Kauder der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ (Mittwoch). Der Christdemokrat würdigte die Große Koalition, die „insgesamt in den jetzigen Krisensituationen eine gute Arbeit“ leiste.

Doch dürften sich CDU und CSU nicht nur auf ein Bündnis mit der SPD verlassen. „Deswegen ist es auch richtig, mit den Grünen zu reden.“ Parteien müssten stets darauf achten, dass sie gesellschaftliche Veränderungen beachteten, ohne „jeder Mode nachzurennen“. Die Bedeutung vieler Themen habe sich geändert, so Kauder. „Heute sind für viele Menschen gesunde Ernährung, Tierschutz, Klimaschutz, erneuerbare Energien wichtiger als früher.“ Zum Streit um die Gleichstellung von Homosexuellen im Eherecht verwies Kauder darauf, Lebenspartnerschaften seien der klassischen Ehe schon weitgehend gleichgestellt. „Das volle Adoptionsrecht von Lebenspartnern lehne ich aber ab. Zudem bleibe ich weiterhin bei der Überzeugung, dass die Ehe auch nach der ständigen Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts die Verbindung von Mann und Frau ist.“

Volker Kauder, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Volker Kauder, über dts Nachrichtenagentur