Kauder: Strukturen in Griechenland stimmen nicht

Volker Kauder, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Volker Kauder, über dts Nachrichtenagentur

Berlin – Der CDU-Fraktionsvorsitzende Volker Kauder hat die griechische Politik für die Krise im Land verantwortlich gemacht. „Wenn wir noch mehr Geld auf den Markt werfen, ist doch gar nichts gelöst. Es geht darum, ob die Strukturen stimmen“, sagte Kauder im „Bericht aus Berlin“.

„Und in Griechenland stimmen Strukturen nicht“, so Kauder weiter. Deutschland sei nicht für die Situation in Griechenland verantwortlich, sondern die griechischen Eliten selbst. „Und wenn Herr Tsipras jetzt als erstes sich daran macht, endlich mal eine Steuerverwaltung aufzubauen, die das Geld auch einholt und endlich auch mal an die Reichen geht, die ihre Steuern nicht bezahlen, dann wäre manches Problem auch einfacher zu lösen.“ Die EU und Deutschland hätten Athen „kräftig“ geholfen. Die geplanten Verhandlungen zwischen der neuen griechischen Regierung und der EU beurteilte Kauder kritisch: Dies würden „sehr schwere Gespräche“. „Es bleibt dabei: Leistung und Gegenleistung bedingen sich gegenseitig.“

Über dts Nachrichtenagentur