Kauder glaubt weiter an gemeinsamen Gauck-Nachfolger von Union und SPD

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Volker Kauder (CDU), glaubt weiterhin daran, dass Union und SPD mit einem gemeinsamen Kandidaten in die Wahl des Bundespräsidenten gehen werden. „Im Augenblick sind wir noch dabei gemeinsam eine Lösung zu finden“, sagte Kauder im ARD-„Morgenmagazin“. So sei es vereinbart.

Gleichzeitig kritisierte der CDU-Politiker den Vorstoß von SPD-Chef Sigmar Gabriel, Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) als gemeinsamen Kandidaten zu empfehlen. Solange man miteinander im Gespräch sei, sei es „immer schwierig wenn einer vorprescht“, so Kauder weiter.

Volker Kauder, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Volker Kauder, über dts Nachrichtenagentur