Katrin Bauerfeind hat zur digitalen Welt eine kritische Haltung

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Moderatorin und Schauspielerin Katrin Bauerfeind hat zur digitalen Welt eine kritische Haltung. Sie schütze sich selber gegen Spionageattacken am Laptop, sagte Bauerfeind der „Heilbronner Stimme“ (Freitagsausgabe). „Meine Kamera ist abgeklebt und das Thema ist heftig. Im Internet ist ein ganz neuer Nährboden für Kriminalität gelegt worden.“

Zwar müsse es ja nicht so schlimm kommen, wie in der Amazon-Serie „You are wanted“, in der sie eine Rolle spielt, dargestellt, sagte Bauerfeind, aber „mich nerven beispielsweise schon die täglichen Versuche, per Mail an Account- und Bankdaten zu gelangen“. Das sei, „als würde jede Minute ein digitaler Taschendieb vorbeikommen“. Ihre Grundeinstellung zur digitalen Welt habe sich während der Dreharbeiten aber nicht verändert: „Ich fand das schon immer alles mysteriös. Eigentlich ist es jetzt sogar besser als vor ein paar Jahren, als man nur vermutet hat, ausspioniert zu werden. Heute geht man davon aus, dass es so ist. Das verändert die Haltung zum Medium.“

Katrin Bauerfeind, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Katrin Bauerfeind, über dts Nachrichtenagentur