Katja Riemann befand sich in ihrer Jugend im "Dauerverliebtzustand"

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Schauspielerin Katja Riemann befand sich in ihrer Jugend in einem „Dauerverliebtzustand“. Dabei sei es ihr vor allem um das Gefühl des Schwärmens gegangen, erzählte sie im Interview mit dem Magazin „Barbara“: „Es war wie das Entdecken des eigenen Daseins, ein Gefühl von etwas Erotisierendem. Nicht dessen Erfüllung!“ Ihr Teenager-Ich beschreibt die Schauspielerin als „dünn, kindlich und uncool“.

Doch das habe sich geändert, als sie mit 19 Jahren nach Hamburg gegangen sei, um erst Tanz und dann Schauspiel zu studieren. „Beim Schauspiel hast du diese schöne Kombination aus etwas Physischem – der Expression, der Verwandlung, der Strapaze“.

Katja Riemann, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Katja Riemann, über dts Nachrichtenagentur