Kassen rechnen mit steigenden Behandlungskosten in Krankenhäusern

Krankenhaus, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Krankenhaus, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Steigende Krankenhauskosten belasten nach Angaben der Krankenkassen zunehmend die Etats. Wie „Bild“ (Samstagsausgabe) berichtet, rechnen die Kassen allein für dieses Jahr mit Klinikkosten in Höhe von 66,8 Milliarden Euro. Das seien 2,6 Milliarden mehr als im Vorjahr und 16 Milliarden mehr als noch 2007. Grund für den Kostenanstieg ist den Angaben zufolge ein Konstruktionsfehler in der Vergütung: Denn bislang werden alle Klinikleistungen unabhängig von Notwendigkeit oder Qualität bezahlt.

„Das muss sich ändern“, forderte der Vize-Chef des Krankenkassen-Spitzenverbandes Johann-Magnus von Stackelberg gegenüber der Zeitung. „In Zukunft sollte nur für gute Arbeit der volle Preis bezahlt werden!“ Am Montag wollen Bund und Länder in einer Arbeitsgruppe eine Klinikreform vorbereiten. Dabei setzt Gesundheitsminister Hermann Gröhe auf ein „Bewusstsein gemeinsamer Verantwortung“. „Die Menschen müssen sich auf gut erreichbare, leistungsstarke Krankenhäuser verlassen können“, sagte Gröhe zu „Bild“.

Anzeige