Kanzleramtsminister lobt Seehofer

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Angela Merkels Kanzleramtsminister Peter Altmaier (CDU) hat Horst Seehofer gelobt. Der CSU-Chef habe „bei den Sondierungen für Jamaika eine entscheidende Rolle gespielt, weil er aufgrund seines politischen Weges für viele Themen, nicht nur in der Sozialpolitik, aufgeschlossen ist“, sagte Altmaier der „Süddeutschen Zeitung“ (Freitagsausgabe). „Die Produktivität eines Politikers“ stehe „nicht im direkten Zusammenhang zum Alter“.

Das habe der CSU-Chef bewiesen, er habe „in der Sondierung jünger als manch anderer Teilnehmer“ gewirkt. Außerdem beantwortete Altmaier die Frage, ob er auch Kanzler könne, klar mit „Nein“. Er habe sich „immer nur für offene Stellen interessiert“, Deutschland habe aber eine erfolgreiche Kanzlerin. Und nach seiner Vorstellung werde „für diese Stelle die nächste Ausschreibung erst erfolgen“, wenn er schon im Vorruhestand sei. Er setze seinen „ganzen Ehrgeiz darauf, dass Angela Merkel auf absehbare Zukunft die Richtlinien der Politik in Deutschland weiter bestimmt“.

Horst Seehofer auf CSU-Parteitag, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Horst Seehofer auf CSU-Parteitag, über dts Nachrichtenagentur