Kanadische Handelsministerin: Keine Einigung bei Ceta

Brüssel (dts Nachrichtenagentur) – Die kanadische Handelsministerin Chrystia Freeland sieht derzeit keine Chance für eine Einigung im Streit um das Freihandelsabkommen Ceta. Die Gespräche mit der Wallonie seien vorerst gescheitert, sagte Freeland belgischen Medien am Freitag. Die EU-Staats- und Regierungschefs konnten den Ministerpräsidenten der Wallonie, Paul Magnette, beim Gipfel am Donnerstag und Freitag nicht umstimmen.

Damit scheitert das Freihandelsabkommen vorerst am Widerstand der belgische Region. Ohne die Zustimmung der Wallonie kann die Zentralregierung Belgiens dem Abkommen nicht zustimmen. Ceta kann damit voraussichtlich nicht am 27. Oktober unterzeichnet werden und wie geplant in Kraft treten.

Fahne von Kanada, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Fahne von Kanada, über dts Nachrichtenagentur