Kampf gegen IS: Mißfelder sieht Türkei in Zwickmühle

Philipp Mißfelder, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Philipp Mißfelder, über dts Nachrichtenagentur

Berlin – Der außenpolitische Sprecher der Unionsfraktion, Philipp Mißfelder (CDU), sieht die Türkei in dem Konflikt zwischen den syrischen Kurden und der Terrormiliz „Islamischer Staat“ (IS) in einer Zwickmühle. Sobald Ankara Bodentruppen nach Syrien schicke, werde die Türkei „höchstwahrscheinlich in einen langfristigen Konflikt hineingezogen. Macht sie nichts, gerät sie moralisch weiter unter Druck“, sagte Mißfelder der „Welt“ (Montag).

„Wo die Türkei definitiv recht hat, ist die Tatsache, dass die PKK eine Terrororganisation ist. Das zeigen auch die jüngsten Drohungen“, so der CDU-Politiker weiter. Laut Mißfelder heben sich die Kurden im Nordirak „wohltuend davon ab, da sie den Ausgleich mit der Türkei pflegen“.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige