Kaminwerk Memmingen – Was ist eigentlich Scratchen und Backspinning?

Jugendliche haben einen DJ-Workshop im Kaminwerk gewonnen und mit Begeisterung mitgemacht

Übung macht den Meister: DJ Mexx Pain zeigt den Jugendlichen die Technik eines DJs - Foto: Kaminwerk Memmingen

Übung macht den Meister: DJ Mexx Pain zeigt den Jugendlichen die Technik eines DJs – Foto: Kaminwerk Memmingen

Sratchen, mixen, Backspinning – was ist das eigentlich und wie funktioniert es? Das erfuhren kürzlich sechs Teenies bei einem DJ-Workshop im Kaminwerk. Bei der dritten Teeniedisco hatten sie unter den 330 Besuchern einen Platz im Workshop gewonnen.

Teambuilding, Kreativität und Wahrnehmungstraining: unter der Anleitung von DJ Mexx Pain trainierten die Jugendlichen zunächst in lockerer Atmosphäre wichtige Eigenschaften für den Alltag und lernten das Handwerkszeug eines DJs kennen. Nach einer Einführung in die Technik und die Grundlagen der Musiklehre (Takt, Beat, Musikrichtungen), ging es ans Eingemachte: Titel wurden gemixt, es wurde gescratcht, also eine Schallplatte rhythmisch hin- und herbewegt, und der Backspin geübt, bei dem man eine Platte schnell zurückzieht. Das DJ-Equipment stellte das Kaminwerk zur Verfügung, organisiert wurde der Kurs von den Jugendpflegerinnen der Stadt Memmingen und des Landkreises Unterallgäu. Die Teilnehmerinnen waren begeistert bei der Sache und freuen sich schon auf den zweiten Teil des Workshops.

Die nächste Teeniedisco für zwölf bis 15-Jährige, organisiert von den Jugendpflegerinnen in Kooperation mit dem Kaminwerk, findet am 13. April 2018, im Kaminwerk statt.