Kalifornien: Gouverneur verhängt Notstand nach Erdbeben

San Francisco – Der Gouverneur von Kalifornien, Jerry Brown, hat am Sonntag den Notstand für die Region um die Stadt Napa erklärt. Die Stadt war am Morgen von einem Erdbeben der Stärke 6,0 getroffen worden. Zwar habe es zunächst keine Toten gegeben, jedoch seien mehr als 40.000 Haushalte ohne Strom und eine Vielzahl von Verletzten seien gemeldet worden.

Drei Menschen seien sehr schwer verletzt worden. Bislang seien vier starke Nachbeben aufgetreten. An vielen Gebäuden sei es zu Schäden gekommen, zudem müsse die Statik von Brücken geprüft werden. Die Erschütterungen des Bebens waren auch im 120 Kilometer entfernten San Francisco deutlich zu spüren.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige