Kabarettist Somuncu: Flüchtlinge interessieren Promis einen Scheiß

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Kabarettist Serdar Somuncu findet es „schlimm, dass sich Prominente auf das Thema Flüchtlinge draufsetzen und das als Imagepflege betreiben“: „Ich weiß von vielen Promis, die ich auch persönlich kenne, dass die das einen Scheiß interessiert“, so Somuncu im Gespräch mit der „Neuen Westfälischen“ (Samstagsausgabe). Dennoch drehe jeder ein Video von sich, um zu zeigen, dass er flüchtlingsfreundlich sei. Auf die Frage nach Adolf Hitlers politisch-ideologischer Programmschrift „Mein Kampf“, die ab Januar verkäuflich ist, antwortete der Kabarettist: „Ich bin dafür, weil ich weiß, dass das Buch sowieso überall im Internet und im Ausland erhältlich ist. Deshalb ist die Frage überflüssig, ob man das freigeben soll. Die bayerische Landesregierung, die die Urheberrechte besitzt, tut ja so, als könnte man den Menschen verbieten, Bücher zu lesen.“

Serdar Somuncu, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Serdar Somuncu, über dts Nachrichtenagentur