Junge Union will Rente mit 63 wieder abschaffen

Senioren, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Senioren, über dts Nachrichtenagentur

Berlin – Der neue Vorsitzende der Jungen Union, Paul Ziemiak, strebt eine einschneidende Korrektur der schwarz-roten Rentenbeschlüsse an: „Ich will die Rente mit 63 wieder abschaffen“, sagte Ziemiak der „Rheinischen Post“ (Montagausgabe). Er neide niemandem seine Rente, der dafür 45 Jahre geschuftet habe, erklärte der Chef der Nachwuchsorganisation von CDU und CSU. Doch wer Wahlversprechen mache, müsse auch sagen, ob dafür an anderer Stelle gekürzt oder die Steuer erhöht werden solle.

„Wir sind nicht damit einverstanden, dass die Rente mit 63 durch Beiträge der Jüngeren finanziert wird“, erklärte Ziemiak. Wenn es nun um eine Flexibilisierung des Rentensystems gehe, müsse an dieser Stelle nachgebessert werden.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige