Junge stirbt bei Bootsfeuer in Berlin

Berlin – Auf dem Langen See in Berlin-Köpenick ist in der Nacht auf Freitag ein 7-jähriger Junge bei einem Bootsfeuer ums Leben gekommen. Mitarbeiter der DLRG hörten gegen 0:45 Uhr einen Knall und sahen anschließend ein brennendes Segelboot, vor dem sie einen 33-Jährigen aus dem Wasser retteten. Die Leiche des Jungen wurde später gefunden.

Dabei soll es sich um den Sohn des zuvor geretteten Mannes handeln. Der 33-Jährige kam mit Brandverletzungen zur stationären Behandlung in eine Klinik. Die Brandursache ist Gegenstand von Ermittlungen, so die Polizei.

Über dts Nachrichtenagentur