Juncker hat bei Wahlsieg feste Zusage von Merkel für Vorsitz der EU-Kommission

Jean-Claude Juncker, European People`s Party, Lizenztext: dts-news.de/cc-by
Foto: Jean-Claude Juncker, European People`s Party, Lizenztext: dts-news.de/cc-by

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der konservative Spitzenkandidat bei der Europawahl, Jean-Claude Juncker, hat nach eigenen Angaben eine feste Zusage von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), dass er im Falle eines Wahlsiegs am 25. Mai Präsident der EU-Kommission wird. Juncker sagte „Bild am Sonntag“: „Ja, die habe ich.“ Er warnte die Regierungschefs davor, einen anderen Politiker als ihn oder seinen sozialdemokratischen Gegenkandidaten Martin Schulz zum Chef der Kommission zu machen: „Das würde bei mir Dauerärger auslösen. Die Wähler wüssten dann, dass sie beim nächsten Mal gar nicht mehr zur Europawahl gehen müssten, weil die Parteien ihre Versprechen von vor der Wahl gebrochen hätten.“

Der Spitzenkandidat der europäischen Sozialisten, Martin Schulz (SPD), sieht das ähnlich: „Die Mehrheit im Europäischen Parlament hat sich darauf geeinigt, dass der Wahlgewinner von uns beiden Kommissionspräsident wird. Würden die Staats- und Regierungschefs stattdessen einen anderen Kandidaten auskungeln, würden sie die Demokratie in Europa heftig beschädigen. Es wäre eine Verhöhnung der Wähler. Dann bräuchten wir keine Europawahlen mehr abzuhalten.“

Anzeige