Jugendfeuerwehren – Das Allgäu packt`s – und wir packen mit!

Lkrs. Neu-Ulm/Neu-Ulm + 25.11.2012 + 12-2772

weihnachtsaktion jugendfeuerwehren lkrs-neu-ulm new-facts-eu pressefoto

„Das Allgäu packt’s – und wir packen mit!“ Unter diesem Motto beteiligt sich die Jugendfeuerwehr des Landkreises Neu-Ulm auch 2012 wieder an einer großen Hilfsaktion, mit der wie im Vorjahr eine große Reihe von Firmen, Medien und Hilfsorganisationen bedürftige Familien auf dem Balkan unterstützen wollen. Im Vorjahr wurden hierzu allein von den Feuerwehr-Jugendgruppen aus dem Landkreis Neu-Ulm mehr als 1.400 Pakete gesammelt und an den Sammeltransport übergeben, der vom Allgäu aus in den ersten Tagen nach Weihnachten startete.

Die Jugendfeuerwehren haben dazu in der ersten Dezemberhälfte mehr als 30 Sammelstellen eingerichtet, deren Orte und Öffnungszeiten im Internet unter www.jf-kfv-nu.de abrufbar sind. Wer keine Möglichkeit hat, sich hier zu informieren, kann jederzeit bei seiner örtlichen Feuerwehr nachfragen. Die Packliste enthält folgende Gegenstände: Ein Plüschtier oder Spielzeug (gerne auch Gebrauchtes), 1 Duschgel, 1 Zahnbürste, 1 Zahnpasta, 1 kg Zucker, 2 kg Mehl, 1 kg Reis, 1 kg Nudeln, 1 Päckchen Salz, 1 Liter Speiseöl (keine Glasflasche), 100 g Früchtetee, 2 Packungen Kekse und 2 Tafeln Schokolade. Wer sich an der Hilfsaktion beteiligen will, kann entweder selbst ein Paket zusammenstellen oder mit einer entsprechenden Spende ein fertiges Paket finanzieren. Die in den einzelnen Orten gesammelten Pakete werden am Abend des 14. Dezember in der zentralen Sammelstelle des Landkreises im Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr Kellmünz an die Transporter aus dem Allgäu übergeben. In diesem Jahr ist vorgesehen, bedürftige Familien in der Nähe von Mostar (Bosnien-Herzegowina) zu beschenken, die im vorigen Jahr noch nicht erreicht wurden. Um sicher zu stellen, dass wirklich Bedürftige mit den Geschenkpaketen bedacht werden, bestehen Kontakte zu Pfarrämtern und Ordensleuten im Zielgebiet. Außerdem wird heuer Kreisbrandmeisterin Karoline Nägele, die für die Jugendarbeit der Feuerwehren im Landkreis Neu-Ulm als Kreisjugendwartin verantwortlich ist, den Transport persönlich begleiten und sowohl direkt via Internet während der Reise als auch danach über den Einsatz berichten.

Hier einige Bilder von der Vorjahresaktion

Foto: Kreisfeuerwehrverband Neu-Ulm

 

Anzeige