Journalisten-Verband kritisiert Seehofer in Causa Maaßen

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Nach den umstrittenen Äußerungen von Verfassungsschutzchef Hans-Georg Maaßen wird Kritik an dessen Dienstherrn laut. Horst Seehofer (CSU) als Bundesinnenminister müsse „die Frage beantworten, warum er sich an den Medienhasser Maaßen klammert“, sagte der Bundesvorsitzende des Deutschen Journalisten-Verbands (DJV), Frank Überall, dem „Handelsblatt“ (Dienstagsausgabe). „Ein Spitzenbeamter mit einer fragwürdigen Haltung zum Grundrecht der Presse- und Meinungsfreiheit hat im öffentlichen Dienst nichts mehr zu suchen“, so Überall.

Maaßen müsse jetzt endgültig in den einstweiligen Ruhestand versetzt werden. Seehofer will sich um 15 Uhr zu der Causa Maaßen äußern.

Horst Seehofer auf CSU-Parteitag, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Horst Seehofer auf CSU-Parteitag, über dts Nachrichtenagentur