Josefine Preuß klagt über falsche Beziehungs-Gerüchte

Josefine Preuß, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Josefine Preuß, über dts Nachrichtenagentur

Berlin – Die Schauspielerin Josefine Preuß klagt darüber, dass ihr von der Presse seit Jahren eine Beziehung mit einem Kollegen angedichtet wird. „Ich kann es nur noch mal ganz klar sagen: Er ist mein bester Freund, nicht mehr, nicht weniger. Wir waren nie zusammen, sind nicht zusammen und werden auch nie zusammen sein“, sagte Preuß dem Magazin „IN“.

Die Gerüchte waren schon zu ihrer Mutter vorgedrungen, was Preuß besonders ärgert: „Wenn ich schon lese, dass bei uns bald die Hochzeitsglocken läuten, mich meine Mutter anruft und schon mein Brautkleid bestellen wollte, dann macht es langsam keinen Spaß mehr.“ Die Schauspielerin ist am 13. und 15. Oktober um jeweils 20.15 Uhr in dem ZDF-Zweiteiler „Alles muss raus – Eine Familie rechnet ab“ über die Schlecker-Pleite zu sehen.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige