Jordanien fliegt Einsätze gegen IS-Stellungen in Syrien

Amman – Wenige Tage nach der Veröffentlichung eines Videos, auf dem offenbar die Ermordung eines jordanischen Kampfpiloten durch Kämpfer der Terrormiliz „Islamischer Staat“ (IS) zu sehen ist, hat die jordanische Luftwaffe mehrere IS-Stellungen in Syrien angegriffen. Nach Angaben des jordanischen Militärs seien Dutzende Flugzeuge an dem Einsatz beteiligt gewesen. Jordaniens Außenminister Nasser Judeh erklärte in einem Interview mit dem Sender CNN, die Luftangriffe seien nur der Beginn der Vergeltungsschläge seines Landes gegen den IS. Bereits am Mittwoch waren als Vergeltung für den Tod des Piloten zwei in Jordanien inhaftierte Dschihadisten hingerichtet worden.

Über dts Nachrichtenagentur