Jettingen-Scheppach – Motorradfahrer übersah Gegenverkehr – Sieben Personen verletzt

Lkrs. Günzburg/Jettingen-Scheppach + 21.04.2014 + 14-0566

rettungshubschrauber-christoph-new-facts-eu-zwiebler

Weil ein Motorradfahrer beim Überholen den Gegenverkehr übersehen hatte, kam es am Ostermontag, 21.04.2014, zu einem Verkehrsunfall, durch den sieben Personen verletzt wurden. Zwei davon schwer.

Der 51-jähriger Motorradfahrer befuhr gegen 15.30 Uhr die Umgehungsstraße Jettingen-Scheppach (St2025), Lkrs. Günzburg, in nördlicher Richtung. Ca. 800 Meter nach dem Kreisverkehr Goldbach überholte der Motorradfahrer einen vorausfahrenden Pkw, gelenkt von einer 56-Jährigen. Dabei übersah der Kradfahrer einen entgegenkommenden Pkw, gefahren von einem 18-Jährigen, und stieß mit diesem zusammen. Der Motorradfahrer wurde über den entgegenkommenden Pkw geschleudert und kam nach etwa 45 Meter in einem Graben neben der Fahrbahn zu liegen. Das Motorrad wurde vollständig zerstört. Der Pkw des 18-Jährigen geriet durch die Wucht des Aufpralles ins Schleudern und prallte dabei noch gegen den Pkw, welcher von der 56-Jährigen gelenkt worden war. Dadurch wurde deren Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn gedrückt.


Der Unfallverursacher aus dem Landkreis Augsburg wurde schwer verletzt und mittels eines Rettungshubschraubers in ein Krankenhaus geflogen. Der 18-jährige Fahrer des entgegengekommenen Pkw wurde leicht verletzt. Eine 52-jährige Mitfahrerin wurde schwer verletzt. Zwei weitere Mitfahrer, eine 16-Jährige und ein 50-Jähriger, wurden leicht verletzt. Sie kamen zur weiteren ärztlichen Behandlung in Krankenhäuser. Die 56-Jährige, welche das überholte Fahrzeug gefahren hatte, wurde wie ihr 53-jähriger Beifahrer, leicht verletzt. Auch sie wurden zur weiteren ärztlichen Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 37.000 Euro.
Die Umgehungsstraße musste für etwa 1 1/2 Stunden vollständig gesperrt werden.

Foto: Zwiebler


Anzeige