Jettingen-Scheppach – Bagger kippt Böschung hinab – Fahrer leicht verletzt

Lkrs. Günzburg/Jettingen-Scheppach + 02.07.2013 + 13-1192

polizei autobahn tag new-facts-euEin 48-jähriger Baggerfahrer hat sich bei einem Betriebsunfall am Dienstagvormittag, 02.07.2013, gegen 10.30 Uhr, leicht verletzt und wurde vorsorglich zur Untersuchung in die Kreisklinik nach Günzburg gebracht.

Der Mann war an der Baustelle der neuen Autobahnbrücke zwischen Scheppach und Röfingen mit dem Auffüllen von Erdreich beschäftigt, als er beim Rückwärtsfahren im noch nicht verdichteten Bereich mit seinem schweren Kettenbagger abrutschte. Der Bagger kippte um und stürzte die etwa drei Meter hohe Böschung hinunter. Dabei krachte der Baggerarm gegen einen Treppengerüstturm und riss diesen samt Teilen des Laufgerüstes mit in die Tiefe.


Glücklicherweise hielt sich zum Zeitpunkt des Absturzes kein Arbeiter in der Nähe auf. Das schwere Arbeitsgerät blieb am Ende der Böschung auf der Seite liegen und der Baggerfahrer konnte sich selbst aus dem Führerhaus befreien.


Anzeige