Jettingen – 49-jähriger Arbeiter verunglückt tödlich

Lkrs. Günzburg/Jettingen-Scheppach + 23.04.2013 + 13-0766

polizei bayern kombi bahnhof polizistAm Dienstagmorgen, 23.04.2013, kam es auf einer Baustelle in Jettingen-Scheppach zu einem schweren Betriebsunfall, bei dem ein 49-Jähriger getötet wurde.

Der polnische Staatsangehörige öffnete auf einem Hallendach ein Bündel Stahlprofile. Nach bisherigen Erkenntnissen stürzte der Mann samt einiger Stahlprofile zwischen zwei Stahlträgern der Dachkonstruktion ab. Aufgrund der scharfen Kanten der Stahlprofile wurde das darunter befindliche Sicherungsnetz durchtrennt und der Arbeiter fiel etwa acht Meter in die Tiefe. Der Arbeiter erlitt schwere Kopfverletzungen und verstarb noch an der Unfallstelle.

Die Kriminalpolizei Neu-Ulm hat zusammen mit der zuständigen Berufsgenossenschaft die weiteren Ermittlungen aufgenommen.


Anzeige