Jettingen – 45-Jähriger von ICE am Bahnhof Jettingen erfasst

Lkrs. Günzburg/Jettingen-Scheppach | 25.01.2012 | 12-0191

jettTödliche Verletzungen erlitt Mittwochvormittag, 25.01.2012, ein 45-jähriger Mann aus dem Landkreis Günzburg als er von einem ICE erfasst wurde. Gegen 10.25 Uhr fuhr der ICE 610 von München nach Ulm in den Bahnhof Jettingen ein, als der Triebfahrzeugführer den Mann bemerkte der zu diesem Zeitpunkt auf den Gleisen stand und noch versuchte auf den Bahnsteig zu gelangen. Der Zug, der zu diesem Zeitpunkt mit über 100 km/h unterwegs war, erfasste trotz einer umgehend eingeleiteten Notbremsung den Mann. Der 45-Jährige erlitt hierbei so schwere Verletzungen, dass er wenig später, trotz der Bemühungen der Rettungskräfte, an der Unfallörtlichkeit verstarb. Die Strecke musste aufgrund des Vorfalls bis um 13.34 Uhr voll gesperrt werden. Der an dem Vorfall beteiligte ICE, der den Bahnhof normalerweise durchfahren hätte, hatte bereits rund 10 Minuten vorher seine Fahrt fortsetzen können.  Da aufgrund der bisherigen Erkenntnisse der Vorfall nicht vollständig nachvollzogen werden kann und ein Unfallgeschehen im Raum steht, bittet die Kriminalpolizeiinspektion Neu-Ulm unter der Telefon 0731/8013-0 um Zeugenhinweise.

Bild: z-media.de

Anzeige