Jengen – Stop-Schild übersehen – Lkw-Anhänger kippt um

Lkrs. Ostallgäu/Jengen + 06.02.2014 + 14-0209

06-02-2014 ostallgaeu jengen pkw lkw unfall feuerwehr new-facts-eu20140206 titel

Donnerstag, 06.02.2014, gegen 11.15 Uhr, übersah eine 67-jährige Dame bei Jengen, die Vorfahrtssituation auf der Weinhausener Straße und fuhr in die Kreuzung zur Kreisstraße OAL15 ein, dabei kollidierte sie mit einem Holztransporter.

Für die Dame, die in Richtung Jengen fuhr, galt das Stop-Zeichen. Das übersah sie aber wohl, da sie, ohne anzuhalten, in den Kreuzungsbereich einfuhr. Sie kreuzte unmittelbar vor einem ordnungsgemäß in Richtung Jengen fahrenden Lkw mit Anhänger. Der Lkw fuhr frontal in den Pkw, im weiteren Verlauf kam der Lkw nach rechts von der Fahrbahn ab. Neben der Fahrbahn kippte der mit Baumstämmen beladene Anhänger um. Der 50-jährige Lkw-Fahrer wurde leicht verletzt vor Ort erstversorgt und anschließend in ein Klinikum gebracht. Die Dame erlitt schwerere Verletzungen, sie wurde mit dem Rettungshubschrauber „Christoph 17“ in ein Krankenhaus gebracht.

Am Pkw entstand Totalschaden in Höhe von ca. 15.000 Euro, am Lkw ein Schaden von ca. 80.000 Euro.
Die OAL15 ist wegen der Bergung des Lkw und Anhänger total gesperrt, die Sperrung dauerte bis ca. 15.00 Uhr an. Eine örtliche Umleitung wurde durch die Feuerwehren Jengen und Buchloe eingerichtet.


App-Hinweis


 


Anzeige