Jemen: Mindestens 40 Tote bei Luftangriff auf Flüchtlingslager

Sanaa – Bei einem Luftangriff auf ein Flüchtlingslager im Jemen sind nach Angaben der Internationalen Organisation für Migration mindestens 40 Menschen ums Leben gekommen. Örtlichen Medienberichten zufolge wurden zudem mindestens 250 Menschen verletzt. Den Berichten zufolge hatte die saudi-arabische Luftwaffe das Lager angegriffen, die jemenitische Regierung machte Huthi-Rebellen für die Bombardierung verantwortlich.

Seit der vergangenen Woche greift die saudi-arabische Luftwaffe immer wieder Stellungen der Huthi-Miliz im Bürgerkriegsland Jemen an. Die Rebellen haben in den letzten Monaten große Teile des Landes unter ihre Kontrolle gebracht.

Über dts Nachrichtenagentur