Jemen: Konfliktparteien einigen sich auf Bildung einer Expertenregierung

Sanaa – Im Jemen haben sich die Konfliktparteien auf ein Abkommen zur Bildung einer Expertenregierung geeinigt. Präsident Mansur Hadi und Regierungschef Chalid Bahah werden damit beauftragt, in Übereinstimmung mit den Vereinbarungen des Friedensabkommens eine Regierung zu bilden, berichtet die offizielle jemenitische Nachrichtenagentur Saba. Die neue Regierung müsse sich den Menschenrechten und der Rechtsstaatlichkeit verpflichtet sehen.

Im September hatten die schiitischen Huthi-Rebellen und Vertreter der mehrheitlich sunnitischen Regierung nach wochenlangen Auseinandersetzungen unter der Vermittlung des des UN-Sondergesandten für den Jemen, Jamal Benomar, ein Friedensabkommen unterzeichnet. Die schiitische Minderheit kämpft mehr politische Mitbestimmung im Land.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige