Jelpke: Man muss Rot-Rot-Grün in Thüringen eine echte Chance geben

Berlin – Die dem linken Flügel ihrer Partei zugerechnete Bundestagsabgeordnete Ulla Jelpke ist der Ansicht, dass man der geplanten rot-rot-grünen Koalition in Thüringen eine Chance geben sollte. Allerdings sei sie selbst der Ansicht, dass die Linkspartei geneigt sei, gegenüber der SPD und den Grünen „zu viel Kompromisse“ einzugehen, so Jelpke in der „Leipziger Volkszeitung“ (Freitagsausgabe). Es werde „leider nicht so sein“, dass mit Ramelow ein Karl Marx in die Staatskanzlei einziehe.

Sie setzt auf den Widerstand der Parteibasis, wenn Bodo Ramelow wie geplant zum rot-rot-grünen Regierungschef von Thüringen gewählt würde, er sich dann aber nicht seiner besonderen sozialen Verantwortung bewusst sein sollte. „Wenn es schief zu laufen droht, hoffe ich, dass die Basis ordentlich Dampf macht“, meinte Jelpke.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige