Jeder zweite Patient klagt über zu lange Wartezeit bei Arztterminen

Patient beim Zahnarzt, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Patient beim Zahnarzt, über dts Nachrichtenagentur

Berlin – Jeder zweite Patient ist unzufrieden mit den Wartezeiten bei Arztterminen. Das meldet „Bild“ (Donnerstag) unter Berufung auf Zahlen der Techniker Krankenkasse. Danach beklagten 51 Prozent der Befragten zu lange Wartezeiten in den Arztpraxen.

Vier von zehn Patienten waren unzufrieden mit den Wartezeiten auf einen Termin. Und ein Drittel (37 Prozent) war unzufrieden mit den Sprechzeiten, die für die Termine zur Verfügung stehen. Die Erwartungshaltung der Patienten an die Terminvergabe von Ärzten ist allerdings hoch. 46 Prozent der Befragten wollen selbst bei leichten Beschwerden nicht länger als eine Woche auf einen Arzttermin warten.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige