Jeder Zweite für die Aufnahme von mehr Flüchtlingen

Kopftuchträgerinnen, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Kopftuchträgerinnen, über dts Nachrichtenagentur

Berlin – Die Forderung, in Deutschland mehr Flüchtlinge aufzunehmen, stößt auf ein geteiltes Echo bei den Deutschen. Während die eine Hälfte (48 Prozent) die Aufnahme von mehr Flüchtlingen befürwortet, lehnen dies fast genauso viele (45 Prozent) ab. Das ist das Ergebnis des „Deutschlandtrends“ im Auftrag des ARD-Morgenmagazins, der am Freitagmorgen veröffentlicht wird.

Die Parteianhänger der Grünen, der Linken und der SPD sind mehrheitlich der Auffassung, dass Deutschland einen größeren Anteil an Flüchtlingen aufnehmen sollte. Die Anhänger der CDU/CSU sind in dieser Frage gespalten, während die AfD-Anhänger mit deutlicher Mehrheit die Aufnahme von mehr Flüchtlingen ablehnen.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige